Institutsprofil

Unsere Forschungsinteressen

Das José Carreras Institut für Immun- und Gentherapie ist ein translationales Forschungslabor der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg (Saar). Der Fokus des Instituts liegt auf der Erforschung der Pathogenese und Therapie hämatologischer Neoplasien mit Schwerpunkt auf der Tumorimmunologie. Weiterhin werden Autoimmunerkrankungen mit teilweise verwandter Pathogenese sowie molekulare Mechanismen der Onkogenese und Tumorsuppression erforscht. 

Geschichte

Das Institut wurde 2005 mit Unterstützung der José Carreras Stiftung sowie Zuschüssen des Landes und der Universität des Saarlandes auf Basis des seit langem bestehenden Forschungslabors der Inneren Medizin I gegründet. Forschungsschwerpunkt des Labors war von Beginn an die Tumorimmunologie. Hier wurden vor allem SEREX und modifizierte SEREX-Verfahren entwickelt und angewandt. Ein weiterer Schwerpunkt war die Erforschung von tumorsupprimierenden Transkriptionsfaktoren und deren Interaktionspartnern.


IN MEMORIAM

Prof. Dr. Michael Pfreundschuh

† 05.März 2018